Der fliegende Holländer

Mit dem Besuch der Generalprobe zu „Der fliegende Holländer“ im Theater an der Wien begann die Opernsaison des Schuljahrs 2015/2016 für Schülerinnen und Schüler der HTL Wien 10.

Im Theater an der Wien

Fantastische Sängerinnen und Sänger begeisterten in einer spannenden Inszenierung mit beeindruckendem Bühnenbild und einer großartigen Lichtregie Schülerinnen und Schüler der 4AFMBM und 5YHMIM.

Wir freuen und auf die Vorstellungen von Tosca und Lohengrin an der Wiener Staatsoper sowie auf die Aufführung von Carmen in der Wiener Kammeroper.

Rigoletto

Mit dem Besuch der Vorstellung vom Rigoletto an der Wiener Staatsoper beendet die HTL Wien 10 die Opernsaion 2014/2015.





Rafako S.A, ein renommiertes Unternehmen…

im Bereich der Produktion von Dampfkesseln besuchte unser Gruppe am Heimweg nach Wien.
Die weitergehend automatisierte Fertigung von Flossenwänden, das Rollen von Dickblechen zu Dampftrommeln, die Anwendung des Unter-Pulver Schweißen zur Herstellung von Sammlerrohren, mehrere Verfahren zur zerstörungsfreien Werkstoffprüfung, das automatische herstellen komplexer Rohrbiegeteile konnte neben anderen Fertigungs- und Prüfverfahrenen beobachtet werden. 

Der zweite Tag der Reise …

wurde zunächst das Museum im ehemaligen Konzentrationslager Auschwitz besucht.  Nach dem berührenden und viele bedrückenden Rundgang durch die Ausstellung fuhr die Gruppe zur Besichtigung der Gedenkstätte Auschwitz – Birkenau. Den Abschluss des Tages bildete der Besuch im Flugzeugmuseum in Krakau. Anhand verschiedener Exponate konnte die Umsetzung des erworbenen Wissens von Strömungslehre, Mechanik und Thermodynamik bei Flugzeugen diskutiert werden. Der anschließende Besuch von Sehenswürdigkeiten in der Altstadt von Krakau erfolgte durch die Schüler individuell in Kleingruppen.

Mit einem Besuch in Kazimierz…

dem jüdischen Viertel Krakaus begann inhaltlich die Exkursion der Klassen 5YHMIM und 5AHMEA vom 27.-29. April 2015.

Mehrere Drehorte des Films Schindlers Liste, eine Synagoge, die Gedenkstätte am ehemaligen Appellplatz des Krakauer Ghettos und des ehemaligen Zwangsarbeitslager Krakau-Plaszow wurden besichtigt.

Die Bugsektionen ….

der Rümpfe wurden gefertigt und mit den Rümpfen mittels Epoxidharz verklebt. Die Festigkeit der aus 20 mm dicken Styrodur Platten gefertigten Rümpfe ist überraschend hoch. Diese werden im nächsten Schritt mit einer Schicht aus Verbundwerkstoff (Glasfasermatte mit 163 g/m2 und EP Harz) überzogen.

Mit vereinten Kräften …

wurden die etwa 800 Gramm schweren Rümpfe auf der Abricht- Hobelmaschine bearbeitet.
Auf die durch das Hobeln ebenen Flächen wurden Boden und Deck aufgeklebt.
Die Bugsektion wird nach den Osterferien gefertigt und an den Rumpf angeklebt werden.